Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom März 11, 2018 angezeigt.

Frühlingskräuter klopfen an

Der Winter zeigt noch einmal Zähne, doch…
Nachdem nun endlich am Wochenende der Frühling seine ersten Signale gesendet hat, kommt nunauch die Zeit der Frühlingskräuter. Ich habe mal in Markkleeberg bei Leipzig gewohnt und da gibt es den Auenwald, welcher im Frühling seine Nachbarschaft regelrecht parfümiert. Nun ist es zwar ein Duft, welcher nicht jedem sein Geschmack ist und frühlingshafte Leichtigkeit stellt man sich etwas schwereloser vor, jedoch ist es nun mal bei einem Überangebot von feinstem Bärlauch keine Wunder, dass es nach Knoblauch duftet. Für mich war dies immer der erste Frühindikator für steigende Lebensfreude. Nun was kommt dazu na klar der Löwenzahn, egal ob fleischig grün oder hell und zart, auch hier darf im Frühlingkräuter Sortiment nicht fehlen. Nun geht es weiter über sämtlich Kräuteransätze von Vogelmiere bis hin zum Sauerampfer, alles leckere Kräuter, welche uns den kalten Winter vergessen lassen und wir verloren gegangene Mineralien schnell auffüllen können. …

Crispy Falafel Nuggets nicht nur ein Snack...

Falafel Nuggets und Salat mit rosa Linsen an Minze Sojacreme Dip
Für alle Freunde der kalorienarmen Sattmacher eine Variante, welche auf den gedanklichen Speiseplan nicht fehlen sollte, ja sogar relativ wenig Mühe macht und auch noch gut vorzubereiten ist. Das erste Mal kam ich als junger Mensch mit dem Falafel in Berührung als ich eine Kochsendung mit dem damaligen Prominenten und etwas gut ausgestatteten Moderator Harry Wijnvoord sah. Ich glaube er war damals auch Werbeikone für einen sehr bekannten Diät Trunk. Jedenfalls sah ich mir die Sendung an und er bereitete tatsächlich Falafel zu und sagte dies immer wieder und wieder, dass er Falafel unglaublich gerne isst. Ich war jedenfalls etwas irritiert auf Grund der bekannten Werbung und die Menge, welche er gerade vor dem TV Zuschauer genüsslich verzehrte. Jedoch wusste ich zumindest von da an, dass Falafel keine Frikadelle war. Ichmusste über mich selbst schmunzeln und war eine Erfahrung reicher. Da in den Mitte Neunzigern die arab…

Walk, run and eat!? Einfach nachdenklich gelaufen

Gelaufen, gelaufen und glücklich im Ziel… Anfang der Woche habe ich etwas über Chia geschrieben und ich glaube, dass diese Thematik weitgreifend immer Thema für den Ausdauersportbereich bleiben wird, denn wie heißt es doch so schön. Die Medaille hat bekanntermaßen zwei Seiten. Nun war es am Samstag soweit, dass es über die 50 Km Megamarsch Tour ging. Ja ich habe wie bereits geschrieben eine üppige (100g) Chia Mahlzeit genommen, welche ich um 22:00 Uhr am Vorabend verzehrt habe. Diese Menge reichte ohne weiteres aus, um bis zum Samstag Mittag zu kommen. Dazwischen gab es nur einen Apfel. Also hat dies zumindest substanziell den Auftrag erfüllt. Jedoch möchte ich ehrlicherweise hinzufügen, dass ich quasi auch 5 Kg Übergewicht habe.In dem Bereich der Belastung, welcher wir ausgesetzt waren nehme ich an, dass man es nicht direkt als Dauerbrenner ansetzten kann, denn ich habe mich die gesamte Laufzeit von etwas mehr als 8 Stunden im Fettverbrennungsmodus bewegt. Denn sobald der Kohlehydra…