Direkt zum Hauptbereich

Posts

Eat well & feel good!

Es ist noch einmal die Aubergine, welche für Furore sorgt. Schon lange wollte ich Auberginenröllchen mit geräuchertem Tofu machen und fand nun auch die passenden Partner dafür. Nämlich die Bohnen als grüne und dicke Vertreter ihrer Gattung. Die grünen zum füllen und die dicken als Ragoût. Alles in Verbindung mit Tomate und da gab es heute pürierte Kirschtomaten. Der geräucherte Tofu hat auf Grund seines rauchigem Aromas schon so seine Vorteil gegenüber naturellen Tofuprodukten. Ich bin jetzt nicht gerade der Tofu zu seinen Lieblingsspeisen zählen würde, jedoch in der geräucherten Form bringt sein Aroma schon so einige Kraft in die laue Tofuwelt und in der heute gekochten Variante auch geschmacklich viel Freude beim Genuss. Das ganze Gericht ist quasi voll vegan und geschmacklich sehr ausgewogen. Im Grunde geht dies eigentlich jede Woche, da es gar nicht langweilig ist. Der Tofu gibt sein rauchiges Aroma ab und nimmt gleichzeitig die Tomatensäure mit auf, so dass eine leckere Kombinat…
Letzte Posts

Auberginengulasch - einfach, super, Sommer lecker!

Auberginengulasch! Ja, ja schon tausendfach gehört und gemacht. Gäääähhn! Aber noch nicht von mir und schon gar nicht mit einer besonderen Tomate, welche eine Nachbarin mir aus ihrem Garten schenkte und diese mir auch stolz berichtete, dass der Samen von einem ihrer Kollegen selbst getrocknet und ihr zu Teil wurde und alles ohne Behandlung sommerlich reifen konnte. Es geht hier natürlich um die meiner Meinung nach wohl fleischigste Tomate, die Ochsenherz Tomate oder wie es französisch wesentlich schöner klingt „coeur de boeuf“. Ich persönlich liebe diese Tomate wegen ihres Aromas und dem hohen Fruchtfleischanteil. Deshalb passt sie gut zum Auberginengulasch. Diesen habe ich relativ einfach zubereitet und mich etwas an der marokkanischen und griechischen Küche angelehnt. Zum einen passte es heute bei gefühlten 40°C hervorragend als leckeres Mittagessen und es ist in Summe super leicht mit dem entsprechenden Wohlfühlcharakter. Als Beilage habe ich Klebreis mit Zucchini, Basilikum und L…

Mozzarella Wrap gebraten? Gibt's doch gar nicht!

Der Blog hatte nun 8 Wochen verdiente Ferien und es bedurfte etwas Abstand und Urlaub. Sowie unser Jahreshighlight der Schulanfang von unserem Sohn benötigte auch etwas Vorbereitung und alles mit dem normalen Alltag zu verbinden hatte so seine Aufgabenfülle die auch bestens abgearbeitet werden sollte, so dass der Schreibfluss in der Sommerdürre auch etwas eingetrocknet ist. Jedoch nun in gewohnter wöchentlicher Weise seine Strömung findet und mit Gedanken und Ideen sein Bett füllen wird.
Es gibt ja gefühlt eine regelrechte Explosion von neuen Produkten auf dem Markt vegetarischer Fertigkost, Fleischersatz und Milchprodukten. Auf Fleischersatzprodukte, welche im Handel erhältlich sind, möchte ich in den nächsten Wochen nicht weiter eingehen, weil ich dieses Thema etwas kritisch betrachte und Fleischersatz eine ziemliche Monsterwelle zu sein scheint. Jedoch habe ich verwundert vor Wochen im Markt ein Mozzarellaprodukt gefunden, welches ich ziemlich spannend fand und auch etwas draus g…

Voll lecker und vegan - buntes Risotto mit Zuckerschoten!

Die Zuckererbse zum Naschen prima geeignet. Als Kind fand ich es schon immer super, wenn bei meinem Opa im Garten die Zuckererbsen reif waren und wir diese gleich vom Strauch direkt verzehren konnten. Süß und knackig ist das was ich an ihr so mag. Deshalb habe ich auch selbst welche angepflanzt um sie direkt vom Strauch zu naschen oder das Frühlingsgemüse damit zu verfeinern. Meine Tochter hatten letzte Woche direkt welche zum Frühstück genascht und fand das super lecker. Da sie die nächsten Wochen so richtig Saison haben wird es diese auch öfter mal geben. Ich mache heute einen Risotto und dieser wird noch ergänzt mit lila Karotten und gelben Karotten, welche ich vom Möhrensalat noch übrig hatte. Es soll den Risotto etwas geschmacklich abrunden und farblich interessanter gestalten.
Was bei der Zuckerschote etwas zur Diskussion steht, zieht man die Fäden oder lässt man sie dran. Ganz ehrlich, mir ist es fast egal, denn wenn sie zum Beispiel in Streifen geschnitten sind merkt man die F…

Pizza und Salat? Nur mit Kopfsalat!

Frischer Kopfsalat vom eigenen Balkon. Ja endlich ist es soweit, nachdem lange Zeit und das Wetter einen Strich gemacht hat, kommt nun so langsam die Erntezeit in den Mittelpunkt. Sicherlich ist es keine Besonderheit, aber was es bedeutet den Salat quasi direkt zu ernten und sofort als Salat von der Sonne gestreichelt zu verzehren, ja das kann nur fühlen wer weiß, was richtige frische auch bei Salat bewirken kann. Nun soll es ja nicht nur Salt geben sondern auch eine leichte Beilage. Ich habe mich entschieden Mini Pizzen zu machen und diese gehen ja bekanntlich ziemlich einfach. Sicherlich kann man diese auch kaufen, jedoch wo bleibt da die Freude am selbst gemacht. Aus dem übrigen Gemüse habe ich schließlich Grillgemüse zubereitet. Was macht für mich Kopfsalat so besonders? Als Kind konnte ich es kaum erwarten, dass er endlich zum ernten bereit war, denn meine Eltern hatten ein Gewächshaus und in diesem kamen die Salatköpfe schnell auf die Beinen und wuchsen im tropischen Klima rela…

Rhabarber echt Sauer, aber richtig gesund!

Rhabarbergemüse kann eine ziemlich saure Angelegenheit sein, aber wie heißt es doch so schön „Sauer macht Lustig“. In diesem Jahr haben die Rhabarberpflanzen auf Grund der ausgeprägten Trockenheit bis April sehr gelitten und konnten sich im Freiland kaum so richtig entfalten. Jedoch, dass was ich in der Küche verarbeiten konnte war sehr lecker und da ich Rhabarber sehr mag, habe ich diesem mal mit Spargel kombiniert und in einem Nudelgericht eingebunden. Eine Kombination der Jahreszeit und vor allem bekömmlich und sehr leicht in der Zubereitung. Warum schreibe ich eigentlich Rhabarbergemüse? Weil es ein Knöterichgewächs ist und deshalb genau wie Staudensellerie und Spargel als Gemüse definiert wird. Er ist im Handel in der Regel immer beim Obst zu finden, ich rege mich darüber nicht auf. Egal wo er liegt vom 15. April bis 24. Juni sollte ihn jeder erkennbar im Handel finden. Deshalb ist es auch eine gute Eselsbrücke, beide Gemüse haben ihre Saison zur gleichen Zeit. Ausnahmen, welche…