Direkt zum Hauptbereich

Posts

Opa würde sagen voll verkohlt!

Weißkohlroulade und Linsenfüllung. Es war der letzte Kohlkopf im Markt und meine Frau wünschte sich vegetarische Kohlroulade inspiriert vom WW Programm. Also habe ich die Idee aufgenommen, aber etwas frei ausgestaltet. Die Füllung mit rosa Linsen ist etwas abgewandelt, wir hatten noch vom Vortag etwas Kartoffelpüree im Kühlschrank und dieser wurde als ideale Bindung für die Linsenfüllung verwendet. Also eine ideale Ressourcenverarbeitung. Den Kohl könnte man für die Rouladen roh abblättern, was ich aber aus der Erfahrung etwas ungünstig finde, so dass es sinnvoller ist aus dem Weißkohl den Strunk herauszuschneiden und den Kopf komplett im Ganzen 20 Minuten in Salzwasser mit etwas Kümmel leicht köcheln zu lassen. Die Blätter lassen sich anschließen unversehrt vom Kohlkopf lösen und entsprechend leichter zusammenrollen. Man erhält auch gleichzeitig eine leichte Gemüsebrühe, diese kann man direkt zum angießen für die Weißkohlrouladen verwenden. Man kann diese auch erkalten lassen und al…
Letzte Posts

Der Beste! Käsekuchen, Käsekuchen, Käsekuchen

Kuchen, Kuchen, endlich wieder einmal leckeren Kuchen. Ob er nun Käsekuchen, Quarkkuchen oder vielleicht sogar Cheesecake genannt wird ist im Grunde fast gleich. Die Machart ist wohl sehr ähnlich und jeder hat so seine Philosophie, welche denn die Beste sei. Ich habe mal vor fast 30 Jahren in einem kleinen Hotel im Schwarzwald gearbeitet und dort für meine Vorlieben den wohl besten Käsekuchen zwischen Bodensee und Nordsee jeden Tag gesehen. Die Zubereitung ist nicht soooo kompliziert. Jedoch die Bewunderung durch die Gäste, die Freude in den Augen zu sehen, wenn sie den Kuchen serviert bekamen, war schon bemerkenswert. Ja manche reisten sogar mit dem Fahrrad aus der nahen Schweiz an um nach einem beschwerlichen Anstieg in knapp 1200 Meter Höhe aus der Rheinebene, diesen dann zu genießen und sich wohl daran zu stärken, damit es heimwärts gut abwärts rollte und final auch das Ziel noch zu erreichen. Genuss und Stärkung in einem, oder wie heißt es doch immer so schön. Erst die Arbeit u…

Bello Inverno? Spaghetti, Lauch & Scamorza

Spaghetti mit Lauch ein Hammer! Nein, na ja nur mit Lauch ist es möglicherweise etwas langweilig aber da gibt es ja noch das Radieschen und Scamorza und Semmelbösel. Wie Semmelbrösel? Die geben die Bindung in der leichten Rahmergänzung, welche die etwas leichte norditalienische Note verleiht. Ich bin ein ganz großer Liebhaber vom Porree, ja der hat es in sich und im Winter bringt er mit seiner kräftigen Note so manch langweiligen Tag zum kochen. Im Sinne des Wortes wirkt die würzige Note erwärmend und bringt Feuer in den Körper. Nur lasst ihn bitte nicht zerkochen, denn da gibt es den Umkehreffekt. Welchen denn? Kennt ihr das nicht, wenn bei Oma der Duft von Porree in der ganzen Wohnung verteilt ist, nur weil Oma es immer so macht. Na gut vielleicht nicht jede, aber meine schon. Also der Porree warm grau und ausgelaugt. Geschmeckt hat er aber trotzdem immer, eben wie bei Oma! Jedoch eins muss man dem Porree lassen, er ist reich an Mineralstoffen und Vitaminen und deshalb gerade im Wi…

Endlich Nuggets! Knusprig! Lecker & ein bunter Kartoffelsalat

Silvester kann kommen, waren meine Gedanken als ich den Salat fertig hatte. Was für ein Salat? Kartoffelsalat! zu machen ist ein ganz einfaches Ding und die Blumenkohlnuggets dazu werden sicherlich auch keine Herausforderung sein um schnell ein leckeres Silvesteressen oder Neujahrsmahl auf den Tisch zu bekommen. Bei mir war als Kind der Kartoffelsalat schon immer eine beliebte Beilage und dies hat sich auch nicht verändert. Ich habe diesen aber etwas aufgefrischt und mit Avocado, Kapern und Gurke verfeinert. Blumenkohl liebe ich und dies auch in allen Varianten, so dass ich die Nuggets auch gerne zubereite. Warum ich sie in GHEE ausbacke hat den einfachen Grund, dass es sich gut erhitzen lässt und keine Radikalen bildet, welche möglicherweise nicht so vorteilhaft sind. Weiterhin lässt es sich gut darin frittieren, denn es hat eine recht stabile Gleichmäßigkeit und die Ergebnisse werden schön knusprig. Etwas ungewohnt ist der Duft, da es bisschen nach gekochter Milch riecht. Also run…

Das Weihnachtsdessert, fruchtige Liebe & vollmundige Flamme!

Flambierte Crêpes mit Orange mein Lieblingsdessert in der Weihnachtszeit. Vollmundig, fruchtig und feurig. Was geht mehr? Keine Ahnung, aber wer möchte macht noch etwas Eiscreme seiner Wahl dazu. Sicherlich ist dies im Ansatz ein Dessert nur für Erwachsene, aber es geht auch für Kinder oder Alkohlabstinenzler. Natürlich lassen wir da das Flambieren weg. Aber nun zum Genuss.


Das tolle an diesem Dessert ist der Bezug zur Jahreszeit, Orangen, süße, karamellisierte Früchte und zum Schluss noch die genüssliche Wärme beim flambieren. Das macht richtig Spaß. Ich musste aber auch feststellen, dass ich zuletzt 2006 dieses Dessert zu Weihnachten gemacht habe. Oh du fröhliche. Gestern waren die Kinder das allererste Mal dabei und fanden es auch sehr lecker. Natürlich ohne Alkohol! Das flambieren war um so spannender. Es ist etwas aufwändiger in der Vorbereitung, aber danach relativ einfach. Der Zucker wird karamellisiert, dann mit dem Orangensaft ablöschen, die Butter dazu und daraus einen Fond…